About me

Zur Hochzeitsfotografie kam ich über hunderte Aufträge in der Pressefotografie. Als das digitale Zeitalter anbrach, wuchsen die Chancen, gezielt zu lernen, viel mehr zu probieren.

So entstand ein „Training“ für bessere Portraits mit gezielter ausgesuchtem Hintergrund, teils mit eigens beleuchtetem Hintergrund, für den Einsatz von Licht mit ungewöhnlicheren Methoden. Vieles davon lässt sich bei der Hochzeitsfotografie einsetzen. Auch dort sind solche Bilder gefragt: Sie müssen schnell entstehen, aber mit einem höheren ästhetischen Anspruch. Und die Hochzeitsfotografie bietet weit mehr Gelegenheit, eine Geschichte in mehreren Bildern zu erzählen.

So stieg ich dort ein und bin bei der Hochzeitsfotografie geblieben.

Parallel bin ich weiter engagiert in der Pressefotografie, der Mitarbeiterfotografie für Firmen und bei vielen Events. Siehe hier für Referenzen als Fotograf.